Gymnasium Neubiberg – Umbau und Erweiterung

Standort
Cramer Klett Straße – Neubiberg

Bauherr

Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen im Südosten des Landkreises München

Leistungsphasen
2 – 8

Fertigstellung
Dezember 2019

Die beiden Gebäuderiegel des Gymnasiums Neubiberg bilden als Zwischenraum einen langgestreckten Eingangshof aus. Endpunkt ist der Haupteingang der Schule, hinter dem sich die Eingangshalle als räumliche Verbindung von südlichem Klassenzimmertrakt und Aula befindet. Der Erweiterungsbau übernimmt als „Kopfbau“ den Auftakt zu dieser räumlichen Inszenierung.

Das Erweiterungsgebäude wurde als aufgeständerter Betontisch ausgeführt, um die bestehenden Fahrradparker im Sockelbereich aufzunehmen. Die Bibliothek selbst wurde in Massivholz-Bauweise ausgeführt.

Die neue Bibliothek ist als große „Lesehalle“ konzipiert, welche v.a. durch die Möblierung verschiedene Möglichkeiten für das Lesen anbietet. Die Bibliothek wird in ihrem räumlichen Angebot um eine Sonnenterrasse auf der Südseite erweitert. Durch die Terrasse hindurch wachsende Bäume, Gräser und Rückzugsinseln laden zum Verweilen ein.

Die Fassade des Neubaus lehnt sich an die Gestaltung des sanierten Gymnasiums an, so dass ein einheitliches Gesamtbild entsteht.