St. Matthäuskirche München

Standort
Nußbaumstrasse 1, München

Bauherr
Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk München

Fertigstellung
03/2010

Die evangelische Bischofskirche St. Matthäus wurde im Jahr 1953 von Gustav Gsaenger am Sendlinger-Tor-Platz in München errichtet. Altersbedingt wies das Gebäude gravierende bauliche und brandschutztechnische Mängel auf.

Um den Bestand der Kirche zu sichern, sind in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege sowie der Unteren Denkmalschutzbehörde der LH München entsprechende Maßnahmen erarbeitet worden.
1997 – 1999 ist der Glockenturm saniert worden, 2006 wurde mit der aufwändigen Erneuerung der Dachabdichtung sowie dem Einbau von Brandschutz-Türelementen und zusätzlichen, internen Fluchttreppen begonnen.

Als letzter Abschnitt der Maßnahmen wurden von 2008 – 2010 die filigranen Glaskonstruktionen der Fassade sowie die Eingangstüren erneuert. Kirchenschiff und Gemeindesaal wurden restauriert, zudem wurden die Emporen neu gestaltet.